Följ Cale Access AB Follow Cale Group
Allgemeine Informationen über Cale
Sollte ein Thema hier nicht behandelt werden, für das Sie sich interessieren, kontaktieren Sie uns bitte.

Produktgeschichte

1955

Carl-Axel Andersson, der Gründer von CALE, mit dem ersten Cale-Produkt.

ORUB
1955

Die erste Parkuhr von Cale. Sie akzeptierte 25 Cents und ermöglichte eine Parkzeit von bis zu einer Stunde.

PM 67

1967

Cale 67 kommt im gleichen Jahr auf den Markt, in dem Schweden den Rechtsverkehr einführt. Mit dieser Parkuhr konnte man bis zu 12 Stunden parken.
B 10

1970

Der erste Pay & Display-Automat.
EL 2002

1974

Der erste elektromechanische Pay & Display-Automat.
PM 77

1977

Cale stellt eine moderne mechanische Parkuhr mit austauschbarem Mechanismus vor. Der PM 77 ist noch heute in vielen Ländern im Einsatz.
EPM 4004

1978

Cale führt die Mikroprozessor-Technik in elektronischen Parkuhren ein. Cale ist weltweit der Erste mit einer elektronischen Parkuhr mit einem Einchipprozessor.

MP 5005

1978

Cale gibt den MP 5005 frei, der erste Parkscheinautomat mit Mikroprozessor. Der MP 5005 ermöglicht den Gebrauch von Mehrfachtarifen. Er kann mit einem intelligenten Münzprüfer ausgestattet werden und hat ein modulares Design für eine einfache Wartung.

MP 6006

1978

Erster Pay & Display-Automat von Cale für die Verwaltung nummerierter Parkflächen (Memo).
EPM 7007

1982

EPM 7007 ist der Nachfolger von EPM 4004. Sie bietet die Möglichkeit mehrere verschiedene Tarife auf flexible Art zu benutzen.

MP 10000

1982

Dieses Produkt war mit einem Bürocomputer verbunden und hatte ein Display, einen Nadelmatrixdrucker und (optional) einen Schlüsselleser, der jeden Fahrer identifizieren konnte. Der MP 10000 wurde zum Beispiel in Zuckerraffinerien benutzt, um Quittungen über die Anlieferung von Zuckerrüben per LKW zu schreiben.

MP 8008

1984

Cale entwickelt einen hochmodernen Parkscheinautomaten, der Münzen und Kreditkarten akzeptiert. Außerdem bringt das Unternehmen eine PC-Software auf den Markt, die bei der Geräteüberwachung und der Erstellung von Statistiken zum Einsatz kommt.
MP 8008 mit Lesegerät für Banknoten

1984

Cale stellt die Banknotenfunktion im MP 8008 vor.
MP 101

1989

Cale entwickelt den MP 101 mit einer völlig neu gestalteten Hard- und Software. Der MP 101 bildet die Basis für die Entwicklung des nächsten Parkscheinautomaten MP 102.

TMA 89
1989

Das erste Backofficeprogramm von Cale war eine DOS-basierte Anwendung. Die Parkscheinautomaten kommunizierten über ein Modem mit einem Zentralcomputer oder tauschten Daten über einen Taschencomputer aus. Eine andere Variante war die direkte Verbindung mit Hilfe eines Kabels.

MP 102

1992

Cale bringt den modernen und multifunktionalen MP 102 auf den Markt. Der Automat wird ein riesiger Erfolg. 

Mit dem MP 102 führt Cale auch die Unterstützung von Wertkarten (smart cards) ein.

TMA für WIN

1992

Ein neues Backofficeprogramm auf Windowsbasis wird lanciert. Die Funktionen entsprechen denen des TMA 89 Backofficeprogramms (siehe oben); verbessert wurden das Interface für die Anwender sowie die grafische Präsentation der Daten.

MP 103 MEMO

1993

Der MP 102 wird mit den beliebten Funktionen zur Verwaltung nummerierter Parkflächen (Memo) ergänzt. Daraus entsteht der MP 103 MEMO.
MP 104

1996

Cale bringt das Kraftpaket MP 104 auf den Markt. Konstruktion, Design und Zahlungsarten entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Im gleichen Jahr wird die Backofficesoftware Argus lanciert, die alle Funktionen des MP 104 unterstützt.

Argus
1996

Die erste Backoffice-Anwendung von Cale für die Verwaltung von Cale-Terminals der Produktfamilie MP 104. Sie ermöglichte den Datenaustausch über Modem oder PC-Karte, die Aktualisierung von Kundeneinstellungen (wie z.B. Tarife) und schwarzen Listen für Kreditkarten, die Überwachung des Betriebsstatus, automatische Fehlermeldungen von Terminals über Modem, die grafische Darstellung von Statistiken und vieles mehr.

MP 104 Compact (MPC)

2002

Der kraftvolle MP 104 wird schmaler und mit modernsten Funktionen ausgestattet.
C-Argus

2002

Cale lanciert das neue und verbesserte Backofficesystem C-Argus mit vielseitiger Unterstützung der Anwender und weiterentwickeltem Interface.

Cale WebOffice (CWO 1)
2003

 

Das Cale WebOffice (CWO) entwickelt einen neuen Trend im Bereich Backoffice-Management von Zahlautomaten. Es ist ein Service auf Internetbasis, für den lediglich ein handelsüblicher Webleser erforderlich ist. Die Installation einer PC-Software ist nicht nötig.

Neue Anwendungen und Funktionen werden zentral zugänglich gemacht, was den Kunden Installationen, Upgrades, Konfigurationen und damit verbundene Probleme erspart.

MP 104 XL

2004

Die dritte Generation von Terminals mit Banknotenlesern kommt auf den Markt. Neben mehr Sicherheit verfügen sie auch über Funktionen zur Annahme von Banknoten.

Cale WebTerminal 2100 - Modell 2110
2007

Diese neue Generation von Kassenautomaten nutzt die neuesten technischen Fortschritte in Elektronik, Mechanik, Software, Daten-Kommunikation, Benutzeroberfläche und Sicherheit. Das CaleWeb Terminal bietet herausragende Fähigkeiten, vor allem, wenn es über die Internet-basierten Cale WebOffice Anwendung (siehe unten) administriert wird. Das CWT-2110-Modell verfügt über einen Graustufen-Bildschirm mit einer Piezo-Tastatur.

Cale WebTerminal 2100 - Modell 2115
2007

Das CWT-2110-Modell verfügt über einen Graustufen-Bildschirm mit einer alphanumerischen Piezo-Tastatur.

Cale WebTerminal 2100, Version 2120
2007

Das CWT 2120-Modell verfügt über einen beleuchteten Touchscreen, Lautsprecher und Mikrofon.

Cale WebOffice 2 (CWO 2)
2007

CWO 2 wurde entwickelt, um mit der neuen Generation von Cale-Automaten kombiniert zu werden - Cale WebTerminal.

CWT Compact Classic
2009

Der CWT Compact Classic ist ein moderner Cale WebTerminal in bewährtem MPC-Gehäuse. Mit diesem Terminal können Sie die CWO 2 Funktion verwenden.

CWT 104
2009

Das CWT 104 bietet CWT Funktionalität in einem bewährten MP 104-Gehäuse. CWT 104 können als CWO 2 verwendet werden, um dem Kunden verbesserte Funktionalität zu bieten.

CWT Compact
2011

Dieser Automat bringt das Cale WebTerminal einen Schritt weiter: CWT Funktionalität in einem haltbaren und bewährten MPC-Gehäuse mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit dank eines komplett neuen Türen-Designs.

Cale WebOffice 2.13
2011

Zusammen mit dem CWT Compact wurde eine verbesserte Version des Back-Office System CWO ins Leben gerufen. Die neue Version verfügt über neue Funktionen wie Erwerbsregeln. Mit dieser Version ist es außerdem möglich, die CWO 2-Funktionalität für die traditionelle MP-Serie zu verwenden.

Cale WebOffice 2.13
2011

Zusammen mit dem CWT Compact wurde eine verbesserte Version des Back-Office System CWO ins Leben gerufen. Die neue Version verfügt über neue Funktionen wie Erwerbsregeln. Mit dieser Version ist es außerdem möglich, die CWO 2-Funktionalität für die traditionelle MP-Serie zu verwenden.

Cale WebOffice 2.13
2011

Zusammen mit dem CWT Compact wurde eine verbesserte Version des Back-Office System CWO ins Leben gerufen. Die neue Version verfügt über neue Funktionen wie Erwerbsregeln. Mit dieser Version ist es außerdem möglich, die CWO 2-Funktionalität für die traditionelle MP-Serie zu verwenden.

Cale WebOffice 2.13
2011

Zusammen mit dem CWT Compact wurde eine verbesserte Version des Back-Office System CWO ins Leben gerufen. Die neue Version verfügt über neue Funktionen wie Erwerbsregeln. Mit dieser Version ist es außerdem möglich, die CWO 2-Funktionalität für die traditionelle MP-Serie zu verwenden.